Seite 1 von 1

Das Stadtentwicklungskonzept hat jetzt einen "beschlossenen"

BeitragVerfasst: So 8. Jun 2014, 18:44
von andreastguldner
...Teil.

Obwohl es ja eigentlich von einem Beschluß, ein Konzept erstellen zu lassen, direkt weiter hin zu den Beschlüssen über die Maßnahmen geht, haben wir in Landsberg durch die Stadtratssitzung Anfang Juni einen Beschluß vorliegen das wir ein Verkehrskonzept haben.
Klingt kompliziert. Ist es auch, weil man mit einem Integrierten Stadt Entwicklungs Konzept kein abgeschlossenes Gesamtpapier erhält sondern eine Sammlung von Konzepten zu Themenfeldern für die darin Maßnahmen vorgeschlagen werden. Jedoch erweckt ein "Beschluß" natürlich den Eindruck das ein Gesamtkonzept erstellt, begutachtet und abgesegnet wurde.
Das ist hier nicht der Fall.
Denn erstens sind von 4 Themenfeldern nur zwei bearbeitet, eines davon soweit das man es grundsätzlich in die Planungen und Haushalte einbeziehen kann, das andere nur in zwischenstandsform gediehen, also hängt es beim Punkt Interaktion und Komplettpaket wohl noch etwas in der Luft.
Zweitens sind die Maßnahmen noch ein Sammelsurium aus Vorstellungen, die zwar von Beteiligten als Zielkonform beschrieben werden aber trotzdem doch einer weiteren Bearbeitung bedürfen; inzwischen liegt der Beginn im Jahre 2010 und 2011 wobei wir nun schon in 2014 angekommen sind und mit weiteren Teilen wie ULaP stellt sich die Frage ob auch kontrolliert und angeglichen wird oder ob einfach immer dazugefügt bis der Überblick ganz verloren ist.

Für den Stadtrat stehen "workshops" an, für die Zukunft hätte der Stadtplanungsreferent Herr Lesch gern das ISEK vor der Schublade bewahrt und wie man liest kann man sich eine Lenkungsgruppe vorstellen.

Wahrscheinlich treffen bald die unterschiedlichstenen Vorstellungen aufeinander.
Jede Maßmahme benötigt einen Beschluß, eine Finanzierung, eine zeitliche Einordnung.
Beim Hang in Landsberg in ein "wünsch dir was" zu verfallen sehe ich interessante Zeiten auf uns alle zukommen.