Seite 1 von 1

Veitsmarkt in Landsberg

BeitragVerfasst: Di 17. Jun 2014, 16:42
von andreastguldner
Von Sonntag bis Dienstag war es wieder einmal soweit und hatten den traditionellen Veitsmarkt in der Innenstadt.
Ja Innenstadt, weil die Aufstellung so verstreut war das man kaum einen Platz richtig zuordnen konnte.
Für einige Jahre war die Heimat des Marktes der G.Hellmair-platz. Ein passender Ort wie ich fand. Marktstände im Karree und ein paar in der Mitte, ein wenig zusätzliches in der Ludwigstrasse und alles wirkte als Ein Markt, als Einheit.
Diesmal völlig andere Platzierung.
Ein großer Teil stand als "wagenburg" rund um die eigenen Fahrzeuge auf dem Hauptplatz und sah dort wie hingewürfelt aus. Der rest durfte die Ludwigstrasse beleben, oder genauer sich zwischen die Ortsfesten Händlern, die Baustelle Bank usw reinquetschen. Es enstand ein reichlich zerissener Eindruck. Wer hat sich sowas ausgedacht ?

Muss unbedingt alles irgendiwe auch auf dem Hauptplatz sein? So als verzweifelter belebungsversuch?
Viel Sinn machte die gewählte Aufstellung nicht. Keine wirklichen "Marktgassen", kaum eine möglichkeit einen halbwegs brauchbaren"rundkurs" abzulaufen.
Hier würde ein Konzeptänderung Not tun!

Märkte finden auf Marktplätzen statt. Ein Markt findet daher....? Vielleicht helfen unsere alten Schilder: Roßmarkt, Holzmarkt, usw. ;)